Online-Marketing Fehler Teil2


In meinem nächsten Artikel über Schnitzer im Marketing will ich mich auf etwas konzentrieren, was mich persönlich immer wieder aus der Haut fahren lässt. Ich sehe immer wieder Web-Seiten wo der Schwerpunkt ist, die Leute zu überzeugen welche Fähigkeiten die Betreiber haben, was sie sind, und was Sie Denken. Raten Sie was? Es wird Ihre Besucher nur dazu bringen, Ihre Seite, schnellstmöglich zu verlassen.

Die Besucher werden abgelenkt und vergessen den Grund vergessen, warum Sie auf Ihre Seite kamen. Nämlich, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu kaufen, dadurch verlieren Sie einen potentiellen Kunden.

Um sicherzustellen, dass Sie nicht all Ihre Verkaufschancen ruinieren, hier ist eine persönliche Liste, was Sie nicht machen sollten:

Die erste Sache, die mich wirklich verrückt macht, wenn ich auf eine Webseite komme, und sofort mit irgendeinem dummen popup bombardiert werde. Glücklicherweise, sind Heute die meisten Browsern mit popup-blocker ausgestattet. Auch die meisten Fire-Walls sind so programmiert.
Popups sind praktisch eine Zeitverschwendung, deshalb keinen popup auf Ihre Seite. Nehmen Sie keine Rücksicht auf das, was viele Händler Ihnen erzählen. Wie toll ein popup ist. Entscheiden Sie sich gegen popups, wenn Sie vermeiden wollen, dass Ihre Kunden sich ärgern und Ihre Seite verlassen.

Eine andere Sache, die mich ärgert sind Flash Präsentationen. Durch Flash Präsentationen leidet die Übertragung des Web-Inhalts, selbst mit einer schnellen Internetverbindung, dauert es immer noch eine nahezu unendliche Zeit und viele Besucher klicken einfach weg. Flash ist schön, hilft Ihnen aber nicht beim Verkauf. Gute Verkäufe auf Ihrer Webseite zu generieren, ist alles, was Sie wollen. Stopfen Sie nicht Ihre Seite mit allen möglichen Features voll nicht voll. Niemand interessiert das und die Kunden sind weg.

Ein weiteres Ärgernis ist, wenn ich zu einer Seite komme und es gibt dort 1000 Produkte. Ich sah eine Anzeige für das XYZ-Produkt mit einem Link, aber als ich zur Seite kam, sehe ich hunderte von Produkten. Ich habe keine Idee, wo das eine Produkt ist, welches ich kaufen will, weil die Seite nur voll gestopft ist. Darüber hinaus ist die Seite überall mit Bilder bespickt. Viele von ihnen, wenn nicht alle, haben nichts, mit der Seite selbst zu tun.
Wie auf einer Seite wo ich ein PHP-Skript kaufen wollte, der Besitzer der Seite eine Sammlung von Hunde-Fotos präsentierte. Ich weiß jetzt, dass er auf seinen Hund wahrscheinlich sehr stolz ist, aber es ging nicht um seinen Hund. Ich wollte nur mein Skript. Lange Rede kurzer Sinn, ich fand das Skript nie und verließ die Seite. Der Seitenbetreiber verlor einen Verkauf.

Und schließlich gibt es immer wieder diesen Krach. Ich finde eine Seite und ich werde entweder über ein Produkt mit lauter Musik oder mit irgendeiner anderen Ansage bombardiert. Vertrauen Sie mir, NIEMAND will so was hören. Was ist, wenn sie nachts um 2:00 beim surfen sind und sie haben im Zimmer ein schlafendes Baby, plötzlich werden sie mit Jimi Hendrix bombardiert? Diese Seite werden Sie wahrscheinlich nie wieder besuchen.

Fazit: Halten Sie Ihre Webseite einfach. Dies bedeutet nicht, dass Ihre Seite nicht professionell sein soll. Nur überladen Sie die Seite nicht mit Kram, den Sie nicht brauchen.

Überlassen Sie anderen die coolen Webseiten – entwickeln Sie IHRE Webseite, die Geld für Sie verdienen wird!

Manchmal ist weniger mehr

Norbert Scheffler

[ad#seminar1]

About Seminar Coach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*