Jobmotor Zeitarbeit




Beruf/Karriere: Personaldienstleister tragen zu robustem Arbeitsmarkt bei

(djd). Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich trotz eines insgesamt schwieriger gewordenen wirtschaftlichen Umfelds erstaunlich stabil. Im Vergleich zu südlichen EU-Staaten wie Spanien, Portugal oder Griechenland ist die Arbeitslosenquote hierzulande fast schon paradiesisch zu nennen. Einen nicht unerheblichen Beitrag zum robusten Arbeitsmarkt dürfte in den letzten Jahren die Zeitarbeit geleistet haben.

Vor allem in konjunkturellen Hochphasen war sie zuletzt Jobmotor Nummer eins. Dr. Timm Eifler von der Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen e.V.: „Ein Drittel bis die Hälfte aller neuen Arbeitsplätze dürften im Boom in unserer Branche entstanden sein, etwa jeder dritte Leiharbeitnehmer findet in einem der entleihenden Unternehmen eine Festanstellung.“ Inzwischen sind knapp 900.000 Menschen im Bereich der Zeitarbeit tätig, das ist ein Anteil von etwa 2,5 Prozent an der Gesamtzahl aller Arbeiter und Angestellten in Deutschland. Die Gütegemeinschaft ist ein Zusammenschluss von Branchenunternehmen, die sich für mehr Verantwortung in der Zeitarbeit stark machen.

Vor allem in konjunkturellen Hochphasen war die Zeitarbeit zuletzt Jobmotor Nummer eins - Arbeitskräfte wurden in allen Bereichen gesucht. Foto: djd/Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen e.V./thx
Vor allem in konjunkturellen Hochphasen war die Zeitarbeit zuletzt Jobmotor Nummer eins – Arbeitskräfte wurden in allen Bereichen gesucht.
Foto: djd/Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen e.V./thx

Wichtiges Instrument der Personalplanung

Personaldienstleistung ist für zahlreiche Firmen inzwischen ein wichtiges Instrument der Personalplanung. Auf diese Weise lassen sich Auftragsspitzen flexibler und schneller bewältigen, zu Engpässen im Personalbereich kann es kaum noch kommen. Ein Grund für die erfolgreiche Entwicklung ist aber auch die weiter zunehmende Flexibilität in der Arbeitswelt. „Zahlreiche Beschäftigte bevorzugen ganz gezielt neue, abwechslungsreiche Beschäftigungsmodelle. Sie sind mobil und möchten Berufserfahrungen in verschiedenen Branchen sammeln“, betont Dr. Timm Eifler. Die flexible Form der Beschäftigung sei vor allem aber auch eine sehr gute Chance zur beruflichen Neuorientierung und bilde ein Sprungbrett in den Arbeitsmarkt.

Auf Einhaltung der tariflichen Bestimmungen achten

Bei der Suche nach einem guten Personaldienstleister sollten Bewerber durchaus wählerisch sein. Dr. Timm Eifler: „Im Internet kann man sich über das Zeitarbeitsunternehmen informieren. In welchem Verband ist es organisiert? Welche Leistungen für die Arbeitnehmer gibt es? Welcher Tarifvertrag wird angewendet?“ Solide Zeitarbeitsfirmen wie die Mitgliedsunternehmen der Gütegemeinschaft würden ihren Mitarbeitern übertarifliche Zulagen, Weiterbildungsangebote, Entwicklungschancen sowie eine faire und offene Behandlung im Arbeitsalltag bieten. Mehr Informationen gibt es unter www.guetegemeinschaft-personaldienstleistungen.de.

Kompetenz und Verantwortung

(djd). Mitgliedsfirmen in der Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen können das „RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen“ nach definierten einheitlichen Güte- und Prüfbestimmungen erwerben. „Sie sind messbare Größen für Kompetenz und Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Kunden“, betont Dr. Timm Eifler. So werde Zeitarbeit für alle Beteiligten zur Win-win-Situation. Die Einhaltung der Kriterien unterliege der Eigenkontrolle und einer neutralen Überwachung. Mehr Infos: www.guetegemeinschaft-personaldienstleistungen.de


About Seminar Coach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*