Fachlich qualifiziert und menschlich hervorragend



MBA-Studium der Uni Würzburg vermittelt Management- und soziale Kompetenzen

(djd). Die moderne Arbeitswelt wird immer komplexer. Die Anforderungen an Führungskräfte steigen und für den beruflichen Erfolg reichen Fachkenntnisse allein längst nicht mehr aus. Vielmehr entscheiden vielfach die sozialen Kompetenzen über die eigene Karriereentwicklung. 90 Prozent der Führungskräfte scheitern nicht an fachlichen Defiziten, sondern an mangelnden „Social Skills“. Vor allem ein kommunikativer Führungsstil, gezieltes Networking und die Fähigkeit, sich auf andere Arbeits- und Denkweisen einzustellen, erweisen sich als wesentliche Qualifikationen für eine Führungskraft.

Wer Karriere machen will, braucht „Social Skills“

Wer sich diese „Social Skills“ aneignet, setzt damit oftmals einen Meilenstein auf dem Weg nach oben. Die gute Nachricht: „Social Skills“ können erlernt und trainiert werden. So vermittelt beispielsweise der berufsbegleitende MBA-Studiengang der Universität Würzburg neben modernsten Managementmethoden eben auch diese Kompetenzen, die über die fachlichen Kenntnisse einer Führungskraft hinausgehen. Anhand von Vorträgen, Team- und Gruppenarbeiten werden im Rahmen dieses Weiterbildungsangebots Themen wie Unternehmensführung, Personalentwicklung und Change Management diskutiert. Dabei entwickeln und perfektionieren die MBA-Teilnehmer die persönlichen Führungs-, Kommunikations- und Motivationsfähigkeiten. Aufstrebende Ingenieure, Naturwissenschaftler und Mediziner, aber auch Betriebswirtschaftler mit mehreren Jahren Berufspraxis eignen sich so aktuelles Management-Know-how an.

Teamarbeit wird beim MBA-Studium der Universität Würzburg großgeschrieben. Foto: djd/www.mba-wuerzburg.de
Teamarbeit wird beim MBA-Studium der Universität Würzburg großgeschrieben.
Foto: djd/www.mba-wuerzburg.de

Internationalität ist Trumpf

Gerade in Zeiten der Globalisierung sollte man interkulturellen Missverständnissen vorbeugen. Hierzu dient die internationale Ausrichtung des Executive MBA-Programms mit drei ausländischen Partneruniversitäten. So finden zwei der insgesamt ein- bis zweiwöchigen Blockveranstaltungen in den USA und China statt. Dabei erhalten die Studenten während des zweijährigen Studiums die einzigartige Möglichkeit, in einem kompakten, heterogenen Teilnehmerkreis mit hochkarätigen Experten aktuelle Themen und Probleme des Wirtschafts- und Unternehmensalltags zu diskutieren.

Voraussetzungen für das MBA-Studium an der Universität Würzburg

(djd). Weit mehr als 350 Teilnehmer haben die Würzburger MBA-Studiengänge bereits erfolgreich abgeschlossen.

Zulassungsvoraussetzungen sind:

– eine abgeschlossene Hochschulausbildung, etwa als Ingenieur, Wirtschafts- oder Naturwissenschaftler,

– eine mindestens dreijährige Berufspraxis,

– gute Englischkenntnisse für den Unterricht in Würzburg, den USA und China.



About Seminar Coach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*